WOHNUNG DES MONATS

 

KÖRNERSTR. 13, 1. OG L

 

Körnerstr. 13_3.OGL_Haus

  • 3-Raum-Wohnung
  • beliebte Gegend
  • helle und gemütliche Wohnräume
  • Sonderpreis: 440,00 € KM
  • zzgl. NK und Kaution

mehr erfahren...

AKTION GEHT IN NEUE RUNDE

Serivcecard_Anreißer

mehr erfahren...

Mieterzeitung BLICKPUNKT

02/2017

19_swg_2017_10_mieterzeitung_11_13_WEB_Seite_01.jpg

mehr erfahren...

.

02.09.2008 - "Mieter-Treffen mit Tanzeinlagen"

Pressemitteilung der Osterländer Volkszeitung vom 02.09.08

Pohlhof-Fest der Wohnungsgesellschaft fügt sich ein in den Wochenend-Altstadt-Trubel


Altenburg. Als die Städtische Wohnungsgesellschaft (SWG) im Jahr 2003 erstmals alle Mieter und Interessierten zum Pohlhof-Fest einlud, wusste niemand, ob sich diese Veranstaltung etablieren wird. Aber schon nach der Premiere stand beim mit rund 7000 Wohnungen größten Vermieter Altenburgs fest, dass dieses Pohlhof-Fest zur Institution wird – vor allem, weil die Resonanz sehr positiv war.

Presse - Pohlhoffest 2008

Seither lud das Unternehmen jährlich jeden letzten Sonnabend im August in den für solche Feste gut geeigneten Park ein. „Damit wollen wir uns auch bei unseren Mietern bedanken“, hebt SWG-Prokurist Michael Rüger hervor. Dieses Jahr stand nun bereits die sechste Auflage an. Als die SWG-Mitarbeiter allerdings von den Plänen der Stadt erfuhren, just an diesem Samstag auch das Altstadtfest in viel größerem Rahmen wieder aufleben zu lassen, habe erst einmal ein gewisses Erschrecken geherrscht. „Konkurrenz wollten wir ja auch nicht machen“, sagt Rüger. Und ist erleichtert: Statt als Problem erwies es sich als regelrechter Glücksfall, dass das Pohlhof-Fest zusammen mit der Großveranstaltung rund um den Hauptmarkt stattfand. Denn beide Veranstaltungen ergänzten sich hervorragend. Was das ständig wechselnde Hin und Her der Besucherscharen zwischen den Veranstaltungsorten bewies. „Und vielleicht hat sich das Rathaus mit dem Altstadtfest ja auch an uns drangehangen. Immerhin können wir schönes Wetter regelrecht garantieren“, schmunzelte Michael Rüger mit Blick auf zurückliegende sonnige Pohlhof-Feste und oft verregnete Stadtfeste.

An diesem Wochenende war Petrus gut gelaunt. Und im Pohlhofpark waren schon kurz nach dem offiziellen Startschuss kaum mehr Plätze auf den Bierzeltgarnituren frei. Die Energy Diamonds schwangen die Tanzbeine, Swing und Dixieland sowie Schlagermelodien von der Combo Gurilly passten gut ins Ambiente. Für die älteren Festbesucher gab es zur Musik Kaffee und Kuchen. Kinder und Jugendliche – oftmals gleich mit der ganzen Familie in den Park gekommen – konnten sich sportlich betätigen: von Torwandschießen über Tischtennis bis Ponyreiten reichte die Palette. Wer eine bleibende Erinnerung vom Fest haben wollte, der konnte sich vom Leipziger Karikaturisten Ulrich Forchner porträtieren lassen. Und eine Bastelstraße sowie ein Wettbewerb im Luftballonweitflug fand ebenfalls rege Resonanz.

Betreut wurden die Stände durchweg von Mitarbeitern der SWG. „Vieles läuft mittlerweile fast schon automatisch“, bedankt sich Rüger bei seinen Mitstreitern. Und denen machte das Mitwirken am Fest durchaus Spaß. Wie viele Neugierige im Pohlhofpark einen unterhaltsamen Nachmittag verlebten, kann nicht genau gesagt werden. „Aber um die 800 Besucher waren es schon. Und damit ein neuer Rekord.“     Jörg Wolf

Quelle Text: Osterländer Volkszeitung vom 02.09.08

.