WOHNUNG DES MONATS

Wohnung des Monats_Meißnerstraße 22,24_Außenansicht
ERSTBEZUG NACH SANIERUNG
  • Meißnerstraße 24, 1. OG
  • 3-Raum-Wohnung (69 m²)
  • Tageslichtbad mit Wanne
  • Küche mit extra Essbereich
  • Abstellraum
  • Aktion: nur 400,0 € Kaltmiete!
  • zzgl. NK und Kaution

mehr erfahren...

STELLENANGEBOTE

SWG Logo Geschäftsgebäude

Wir suchen... 
...einen Technischen Mitarbeiter (m/w/d) zum nächstmöglichen

Zeitpunkt.

mehr erfahren

32 NEUE WOHNUNGEN

Puschkinstraße 12-14

.

Pressemitteilung der Osterländer Volkszeitung (OVZ) vom 14. Oktober 2011 

Markt-Areal - Nach Abriss völlig neue Ansicht

Altenburg. Gerade mal zwei Wochen hat es gedauert und vom einstigen Areal am Markt ist fast nichts mehr übrig. Nur die auf Druck der Denkmalschützer erhaltene Fassade des Hauses Bei der Brüderkirche 9 ragt fast gespenstisch in die Höhe. Nach jahrelangem Hin und Her und heftigen Auseinandersetzungen hatte der Altenburger Stadtrat entschieden, die leerstehenden Häuser abzureißen und das Areal neu zu bebauen. Zumindest einige Monate bietet sich jetzt ein völlig neuer, nahezu grandioser Blick vom Markt auf die Brüderkirche. Denn wenn der Schutt weg ist, kommen vor den Bauleuten erst mal die Archäologen. 

 

  Presse - Areal am Markt_Abriss_OVZ_14.10.2011

Grandioser Blick: Nach dem vollendeten Abriss des Markt-Areals ist die Brüderkirche beinahe vollständig sichtbar.

 

Quelle: Ellen Paul, Osterländer Volkszeitung (OVZ) vom 14.10.2011

Foto: SWG


.