In Altenburg Südost fanden die Sanierungs- und Umbauarbeiten in der Pappelstraße 58 kürzlich ihren Abschluss. Mit aufwändigen Maßnahmen konnte das Wohnhaus für seine Bewohner attraktiver gestaltet werden.

Im Rahmen der Baumaßnahmen wurde ein Aufzug in das Gebäude integriert, der nicht nur bis ins 5. Obergeschoss, sondern auch in den Kellerbereich fährt. Dort besteht die Möglichkeit, Rollstühle, Rollatoren oder auch Kinderwagen abzustellen. Durch Umbauarbeiten an 12 Einraumwohnungen wurden sechs komfortablere Zweiraumwohnungen mit einem neuen Küchenbereich, Schlafraum und  Tageslichtbad geschaffen. Einen neuen Balkon erhielten neben den neugestalteten Wohnungen zusätzlich auch die sechs bereits vorhandenen Dreiraumwohnungen des Hauses. Für die Sanierung wurden Baukostenzuschüsse des Thüringer Barrierereduzierungsprogramms genutzt.